Jeder zweite 23-Jährige wohnt noch bei den Eltern

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Junge Männer verlassen den elterlichen Haushalt später als ihre Altersgenossinnen: Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, lebte im Jahr 2014 rund die Hälfte (52 Prozent) aller 23-jährigen Männer im Elternhaus. Mit 30 Jahren wohnten demnach zwölf Prozent und mit 40 Jahren noch vier Prozent der Männer als „lediges Kind“ bei den Eltern, wie die Ergebnisse des Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland, zeigen. Dagegen wohnte im Jahr 2014 noch etwa jede dritte Frau (35 Prozent) im Alter von 23 Jahren als „lediges Kind“ im elterlichen Haushalt.

Mit 30 Jahren gehörten fünf Prozent und mit 40 Jahren noch ein Prozent der Frauen dem elterlichen Haushalt an.

Junge Männer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Junge Männer, über dts Nachrichtenagentur