Jason Segel: Babys haben richtig Angst vor mir

Hamburg – „How I Met Your Mother“-Star Jason Segel hat nach eigenen Angaben einen guten Draht zu Kindern – bei Babys sieht die Sache jedoch etwas anders aus. „Babys haben richtig Angst vor mir. In einer Staffel von `How I Met Your Mother` hatte ich eins. Bei mir hat es ununterbrochen geweint“, sagte der 34-Jährige in einem Interview mit der Internetseite der Zeitschrift „Gala“.

Irgendwann hörten die Drehbuchautoren auf, Szenen zu schreiben in denen er das Baby halten musste. „In den Ausschnitten in denen ich das Baby dann doch halte und sein Gesicht nicht zu sehen ist: Fake-Baby. Sie haben für mich wirklich ein Fake-Baby `nachbauen` müssen.“ Auf die Frage, was für Albträume der mittlerweile erfolgreiche US-Schauspieler als Kind hatte, sagte er: „Ich träumte von Hexen und von Dracula. Als ich dann etwas älter wurde, hatte ich diese Albträume, die jedes Kind kennt. Ich träumte davon zu spät zur Schule zu kommen oder gar nackt dort zu erscheinen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige