Japanische Walfangflotte ausgelaufen

Wale, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wale, über dts Nachrichtenagentur

Tokio – In Japan ist am Sonntag erneut eine Walfangflotte aus einem Hafen der Insel Hokkaido ausgelaufen. Insgesamt vier Schiffe sollen bis Ende Oktober an der japanischen Pazifikküste 51 Zwergwale fangen, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo. Offiziell sollen die Wale zu wissenschaftlichen Zwecken gefangen werden: So soll der Mageninhalt der Tiere untersucht werden, um Rückschlüsse auf den Einfluss der Fischerei in den Küstengebieten auf die Wale ziehen zu können.

Das Walfleisch soll im Anschluss verkauft werden. Der kommerzielle Walfang ist seit 1986 international verboten, zudem hatte der Internationale Gerichtshof in Den Haag im vergangenen März ein Walfangverbot für die Antarktis verhängt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige