Jake Gyllenhaal versteht nichts von Geld

US-Dollar, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Dollar, über dts Nachrichtenagentur

Los Angeles – Anders als in seiner neuen Rolle als Videoreporter im Film „Nightcrawler“ fehlt es dem Hollywoodstar Jake Gyllenhaal im richtigen Leben offenbar an Verhandlungsgeschick: „Von Geld verstehe ich nichts. Ohne meine Agenten wäre ich pleite“, sagte der 33-Jährige, der unter anderem durch seine Rolle im Film „Brokeback Mountain“ bekannt wurde, im Gespräch mit der Fernsehzeitschrift „TV Movie“. Zudem sagte der Hollywood-Star in dem Interview, dass er für seine neue Rolle insgesamt 13 Kilo abnehmen musste.

Die Diät sei dabei vor allem für seine Umwelt eine nervliche Belastungsprobe gewesen: „Immer wenn ich schlechte Laune hatte, meinte meine Mutter besorgt: `Iss doch etwas`“, sagte Gyllenhaal, der sich nach eigenen Angaben drei Monate lang nur von Crackern, etwas Fleisch und Salat ernährte. Für die Authentizität seiner Rolle sei das aber wichtig gewesen: „Ich fühlte mich zwar wie ein verhungerter Kojote – aber das passte total zur Rolle.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige