Jake Gyllenhaal stellt keine Nacktfotos ins Internet

Tastatur, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Los Angeles – Der US-Schauspieler Jake Gyllenhaal lädt nach eigenem Bekunden keine Nacktfotos von sich in die Cloud. „Haha, Nacktfotos von mir? Gibt es nicht. Ehrenwort“, sagte der 33-Jährige im Gespräch mit dem „Neon“-Magazin.

Gyllenhaal betonte zudem, dass er sich im Zuge der Überwachungsskandale um die Privatsphäre sorge: „Wir leben in einer Zeit, in der Privatsphäre nicht mehr existiert. Die Regierung speichert unsere E-Mails und Telefonate und wer weiß was sonst noch alles.“ In seinem neuen Film „Nightcrawler“ spielt Gyllenhaal Lou Bloom, einen sensationsgierigen Fernsehreporter. Er persönlich habe aber keine Probleme mit Paparazzi. „Die können mich gerne fotografieren, wenn ich am Strand spazieren gehe oder heute Abend das Hotel durch den Haupteingang verlasse“, erzählt der US-Schauspieler, „das gehört zu meinem Beruf dazu. Ich bin das gewohnt und es wäre jämmerlich, sich darüber zu beklagen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige