IW sieht keine Lohnlücke zwischen Männern und Frauen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bestehen die vom Statistischem Bundesamt und der Bundesregierung errechneten Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen nicht. Gegenüber „Bild“ (Donnerstag) erklärte der für Gender-Pay zuständige IW-Experte Oliver Stettes, berücksichtige man alle Faktoren wie Jobpausen, Firmengröße und Berufswahl „gibt es de facto keine Lohnlücke“. Die vom Statistischen Bundesamt ermittelten 21 Prozent für 2015 berücksichtigen zum Beispiel nicht, dass der Anteil von Frauen in kleinen Firmen, die weniger Gehalt zahlten, deutlich höher liege als in besser zahlenden Großunternehmen.

Stettes lehnte das von der Bundesregierung geplante Lohngleichheit-Gesetz als „ein bürokratisches Monstrum“ ab. Wie „Bild“ weiter schreibt, beziffert das Hamburgische Weltwirtschafts-Institut (HWWI) den „unerklärbaren“ Lohnabstand zwischen Mann und Frau auf lediglich 2,3 Prozent.

Junge Frau beim Telefonieren, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Junge Frau beim Telefonieren, über dts Nachrichtenagentur