Italien zur Wiedereinführung von Grenzkontrollen am Brenner bereit

Rom (dts Nachrichtenagentur) – Die italienische Regierung hat sich nach einer Anfrage der bayerischen Landesregierung, die um Unterstützung bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise gebeten hatte, zur Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der Grenze zu Österreich bereit erklärt. „Die italienische Regierung hat umgehend ihre Bereitschaft signalisiert, die Grenze am Brenner im Rahmen der Regelungen des Schengen-Abkommens zu kontrollieren, ähnlich wie es zuletzt beim G7-Gipfel in Elmau der Fall war“, teilte die Autonome Provinz Bozen am Mittwoch mit. Demnach werde Südtirol nach einer entsprechenden Anfrage von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller „für einige Tage etwa 300 bis 400 Flüchtlinge zeitweise unterbringen“, um Bayern die Möglichkeit zu geben, wieder Herr der Lage bei der Flüchtlingsaufnahme zu werden.