Istanbul: Zwei Tote nach Potesten

Istanbul, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Istanbul (dts Nachrichtenagentur) – Nach Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei in der türkischen Stadt Istanbul am Donnerstag sind zwei Menschen gestorben. Ein 30-Jähriger sei von einer Kugel in den Kopf getroffen worden, als er an einer Beisetzung teilgenommen hatte, teilte der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arinç am Freitag mit. Medienberichten zufolge gab ein Polizist den Schuss ab, der Vorfall werde untersucht.

Ein zweiter Mann, der bei den Protesten von einer Splittergranate getroffen worden war, verstarb am Freitag, wie der Gouverneur von Istanbul, Hüseyin Avni Mutlu, mitteilte. Acht weitere Menschen seien verletzt worden. Die Proteste richteten sich gegen den Umgang der Regierung mit dem Bergwerksunglück in Soma, bei dem in der vergangenen Woche mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen waren. Die Polizei ging mit Wasserwerfern und Tränengas gegen die Demonstranten vor.

Anzeige