Israel verweigert UN-Kommission zum Gaza-Krieg Einreise

Knesset, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Knesset, über dts Nachrichtenagentur

Tel Aviv – Israel hat einer Kommission des UN-Menschenrechtsrats UNHCR zur Untersuchung des Gaza-Kriegs die Einreise verweigert. „Wir werden nicht mit ihnen zusammenarbeiten und sie werden nicht nach Israel einreisen“, sagte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums. Die UN-Kommission wartet seit Tagen auf eine Einreiseerlaubnis und befindet sich derzeit im jordanischen Amman.

Die israelische Regierung wirft dem Leiter der Kommission, einem kanadischen Professor für internationales Recht, Voreingenommenheit und eine „obsessive Feindschaft“ gegenüber Israel vor. Der Professor hatte das Verhalten Israels im Nahost-Konflikt zuvor scharf kritisiert und angeregt, den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu vor den internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu stellen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige