Israel stimmt vorübergehender Waffenruhe zu

Jerusalem – Israel hat am Mittwoch auf Bitten der Vereinten Nationen einer vorübergehenden Waffenruhe zugestimmt, um humanitäre Hilfe im Gazastreifen zu ermöglichen. Das berichtet die israelische Zeitung „Haaretz“ auf ihrer Internetseite. Die Waffenruhe, die vom Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) vorgeschlagen worden war, soll am Donnerstagmorgen beginnen und insgesamt sechs Stunden dauern.

Eine Antwort der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas stehe noch aus. Erst am Dienstag war eine von Ägypten vorgeschlagene Waffenruhe am Widerstand der Hamas gescheitert.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige