Israel: Oppositionschef für Absage von Netanjahu-Rede vor US-Kongress

Israelischer Premierminister Benjamin Netanjahu, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Israelischer Premierminister Benjamin Netanjahu, über dts Nachrichtenagentur

Tel Aviv – Der israelische Oppositionschef Isaac Herzog, Vorsitzender der Arbeitspartei, fordert vom Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, dass er seine umstrittene Rede vor dem US-Kongress Anfang März absagt. „Diese Rede ist völlig unnötig“, sagte er dem „Spiegel“. „Dieser Auftritt im Kongress läuft den Interessen unseres Landes zuwider, er wird die Beziehungen zur US-Regierung noch mehr verschlechtern.“

Herzog spricht sich für Verhandlungen mit Iran über dessen Nuklearprogramm aus, auch eine Lockerung von Sanktionen sei denkbar, „wenn wir sicher sind, dass Iran seine Atomanlagen wirklich zerstört“. Sollte er Premier werden, könne er sich vorstellen, mit den Palästinensern Verhandlungen aufzunehmen, und werde „sehr bald“ vertrauensbildende Maßnahmen anbieten. Isaac Herzog ist der aussichtsreichste Gegenkandidat des amtierenden Premiers Benjamin Netanjahu bei der Parlamentswahl am 17. März.

Über dts Nachrichtenagentur