Island: Luftraum wegen Vulkanausbruch gesperrt

Vatnajökull, größter Gletscher Islands, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Vatnajökull, größter Gletscher Islands, über dts Nachrichtenagentur

Reykjavik – Der Luftraum über weiten Teilen des Norden Islands ist am Freitag aufgrund eines Vulkanausbruchs gesperrt worden. Im Vatnajökull Nationalpark im Herzen Islands ist in der Nacht auf Freitag der Bardarbunga Vulkan ausgebrochen, teilte die isländische Zivilschutzbehörde am Freitag mit. Daraufhin seien Warnungen für den Luftverkehr ausgesprochen sowie der Luftraum gesperrt worden.

Der Luftraum sei zurzeit bis zu einer Flughöhe von etwa 5,5 Kilometern nicht passierbar, teilte die isländische Behörde weiter mit. Bei dem Bardarbunga handelt sich um einen subglazialen Vulkan, sein Hauptkrater liegt unter dem Vatnajökull-Gletscher. Alarmiert durch mehrere Erdbeben, hatten Experten bereits seit mehreren Tagen mit einem Ausbruch des Vulkans gerechnet. Im Frühjahr 2010 hatte schon der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull den Luftverkehr über dem Inselstaat für mehrere Wochen behindert.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige