"Islamischer Staat" bekennt sich zu Anschlägen in Brüssel

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat sich in einem Statement, das auf der Internetseite der dem IS nahestehenden Agentur Amaq veröffentlicht wurde, zu den Anschlägen in Brüssel bekannt. Bei den Angriffen auf den Flughafen und auf eine Metro-Station in der belgischen Hauptstadt waren ersten Angaben zufolge mehr als 30 Menschen getötet und über 200 verletzt worden. Die belgische Regierung ordnete unterdessen eine dreitägige Staatstrauer an.

Der belgische Außenminister Didier Reynders warnte davor, dass noch Terroristen auf freiem Fuß sein könnten. Die Polizei durchsuchte Wohnungen in der Nähe der Anschlagsorte.

Flagge des
Foto: Flagge des „Islamischen Staats“, über dts Nachrichtenagentur