Islam-Verband will Unabhängigkeit von ausländischen Geldgebern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Ansicht des Islam-Verbandes der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde müssen sich deutsche Muslime aus der Abhängigkeit von ausländischen Geldgebern befreien. „Wir halten es für sehr wichtig, dass deutsche Moschee-Gemeinden finanziell unabhängig sind, sodass es keinen Einfluss auf das Glaubensleben der hiesigen Muslime geben kann“, sagte Verbandssprecher Imam Said Ahmad Arif der „Welt am Sonntag“. Zugleich aber lehnte Arif eine Anlehnung hiesiger Muslime an das christliche Kirchensteuersystem in Deutschland ab, obwohl der Ahmadiyya-Verband als Körperschaft des Öffentlichen Rechts eine dafür nötige Voraussetzung bereits erfüllt.

„Eine Moschee-Steuer nach dem Muster der christlichen Kirchensteuern ist für die Ahmadiyya Muslim Gemeinde keine Option“, so Arif. Denn „Opferbereitschaft“ müsse auch in finanzieller Hinsicht auf Freiwilligkeit beruhen und „ein Ausdruck von Eigenengagement und persönlichem Beteiligungswillen“ sein. Dieses Prinzip funktioniere durchaus bei den Ahmadiyya-Gemeinden, die sich in Deutschland durch Spenden ihrer rund 40.000 Mitglieder finanzieren könnten. „Es dürfte jetzt wichtig sein, bei allen in Deutschland lebenden Muslimen eine solche Spendenbereitschaft zu stärken“, so Arif weiter. Hingegen hält es die Türkische Gemeinde in Deutschland für derzeit kaum möglich, eine öffentliche Diskussion über die Finanzierung hiesiger Moschee-Gemeinden zu führen. Als Grund dafür nannte deren Bundesvorsitzender Gökay Sofuoglu, „dass die Islamdiskussion in Deutschland so polarisiert ist, dass derzeit keine Sachdiskussion möglich ist“. Umso wichtig aber sei nun die Deutsche Islamkonferenz, um auch über Finanzierungsfragen „mit allen möglichen Ansprechpartnern zu diskutieren“, sagte Sofuoglu der „Welt am Sonntag“. Eine Moschee-Steuer lehnte auch Sofuoglu ab, weil eine solche Steuer „nicht der Praxis in der islamischen Welt“ entspreche.

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur