IS-Terror: Obama bestätigt Tod von US-Geisel

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Barack Obama hat den Tod einer von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) entführten US-Bürgerin bestätigt. Er sei über den Tod der 26-jährigen Entwicklungshelferin „tief betrübt“, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung des US-Präsidenten. Die Frau war im August 2013 in Syrien verschleppt worden.

In der vergangenen Woche hatten IS-Kämpfer erklärt, dass die 26-Jährige bei Bombardierungen der internationalen Allianz gegen die Miliz getötet worden sei. Die USA hatten dies zunächst nicht bestätigt.

Über dts Nachrichtenagentur