IS-Miliz dringt im Westirak weiter vor

Bagdad – Die radikal-sunnitische Miliz „Islamischer Staat“ (IS) hat in der westirakischen Provinz Anbar weitere Geländegewinne erzielt. Die Großstadt Hit sei an die Miliz gefallen sein, berichtet der arabische Nachrichtensender „Al-Jazeera“. Die irakischen Armeeeinheiten sollen zur nahen Asad-Luftwaffenbasis zurückgezogen worden sein.

Die Basis ist einer der letzten Stellungen, die die irakische Zentralregierung im Westen des Landes noch kontrolliert. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind mehr als 180.000 Menschen aus der Region um die Stadt geflohen. Zuletzt war die Miliz auch nahe der Hauptstadt Bagdad wieder aktiv geworden und hatte Vororte rund zehn Kilometer vor der Stadt eingenommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige