Iran: USA schließen Verlängerung der Atomgespräche nicht aus

Washington – Die USA schließen eine Fristverlängerung bei den Atomverhandlungen mit dem Iran nicht aus. Man prüfe, unter welchen Bedingungen dies möglich sei, erklärte eine Sprecherin des US-Außenministeriums am Freitag. An den Verhandlungen mit dem Iran nehmen Vertreter der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats – USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien – sowie Deutschlands teil.

Das angestrebte Abkommen sieht eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie im Iran vor, eine Entwicklung von Atomwaffen im Land soll jedoch verhindert werden. Ursprünglich sollte bis zum 20. Juli eine Einigung erzielt werden, die Verhandlungen waren jedoch zuletzt ins Stocken geraten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige