Irak: Armee erobert Ramadi vom Islamischen Staat zurück

Bagdad (dts Nachrichtenagentur) – Die irakischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben die Stadt Ramadi eingenommen. Der Regierungssitz im Zentrum der Stadt sei eingenommen worden, die restlichen IS-Kämpfer auf der Flucht, sagte ein Armeesprecher. Der Angriff auf die Hauptstadt der irakischen Provinz Anbar war von US-Lufteinheiten massiv unterstützt worden.

Sprengfallen des IS würden die Sicherung der Stadt jedoch noch verzögern, so der Sprecher weiter. Die radikal-sunnitische Miliz „Islamischer Staat“ hatte die rund 90 Kilometer westlich von Bagdad gelegene Stadt im Mai eingenommen. Berichte über Opferzahlen oder zivile Verluste lagen zunächst nicht vor.