Integrierte Leitstelle Donau-Iller sucht Unterstützung

Die ILS Donau-Iller sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die „Unterstützungsgruppe“

ILS Donau-Iller

Foto: ILS Donau-Iller

Die Landkreise Günzburg, Neu-Ulm, Unterallgäu und die kreisfreie Stadt Memmingen bilden gemeinsam den Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Donau-Iller, kurz ZRF Donau-Iller.

Das Bayerische Rote Kreuz – Landesgeschäftsstelle, wurde durch den ZRF Donau-Iller mit der Errichtung und dem Betrieb der Integrierten Leitstelle Donau-Iller in Krumbach beauftragt. Die Aufgabe einer integrierten Leitstelle (ILS) umfasst die gesamte „nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr“.

Die ILS leitet alle Einsätze des Rettungsdienstes (Notfallrettung, Krankentransport), übernimmt die Alarmierung der Feuerwehren und anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Sie ist Meldekopf der Katastrophenschutzbehörden.

Der qualifizierten Notrufabfrage und Bearbeitung wird in der ILS eine weichenstellende Funktion beigemessen. Die weiteren Arbeitsabläufe von der Disposition bis hin zur Alarmierung aller Einsatzkräfte sowie die spätere Einsatzabwicklung/-begleitung sind im Wesentlichen davon abhängig.

Im Konzept der ILS Donau-Iller sind verschiedene Stufen der Personalverstärkung bei unterschiedlichen Schadenslagen vorgesehen. Neben dem Bereitschaftsdienst der hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommt hier dem Einsatz der Unterstützungsgruppe Integrierte Leitstelle (UG-ILS) innerhalb von 30 Minuten eine besondere Bedeutung zu.

 

Aufgaben der UG-ILS

– Personelle Verstärkung der ILS Donau-Iller innerhalb von 30 Minuten bei besonderen Lagen, Großschadenslagen, Unwetter, MANV und Katastrophen

– Besetzung der Ausnahme-Abfrage-Plätze (AAP)

– Qualifizierte Notrufabfrage

– unterstützende Tätigkeiten auf Weisung des Schichtführers

 

Anforderungsprofil

– Wohnort im Umkreis von max. 30 Fahrminuten nach Krumbach

– Gute EDV-Kenntisse im Bereich Windows-Applikationen

– Belastbarkeit, Stress- und Teamfähigkeit

kein Amt als Kommandant oder stellv. Kommandant

kein Mitglied der UG-ÖEL / UG-SanEL

kein bestellter OrgL / ÖEL

 

Geforderte Mindestqualifikationen

– abgeschlossene Arzthelfer- oder Krankenpflegeausbildung, oder Nachweis der 

  Qualifikation Rettungsdiensthelfer/Rettungssanitäter nach RSanV.

– abgeschlossener Lehrgang zum Truppmann und Truppführer nach FwDV 2

 

Qualifikationsziel

– Qualifikation zum Gruppenführer gemäß FwDV 2 innerhalb von drei Jahren nach Aufnahme der Tätigkeit in der UG-ILS.

 

sonstige Anforderungen

– mindestens zwei Dienstschichten pro Monat zur Erlernung und späteren Intensivierung/Aufrechterhaltung der Tätigkeit. 

– Bereitschaft zur Weiterbildung und Erreichung des vorgegebenen Qualifikationsziels (Gruppenführer FwDV 2) innerhalb von drei Jahren

– Bereitschaft zur internen Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in der ILS

– Geringfügiges Beschäftigungsverhältnis auf 450 Euro-Basis

 

Sollten wir Ihr Interesse an der Mitarbeit in der Integrierten Leitstelle Donau-Iller geweckt haben, bitten wir Sie, Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen postalisch an die Leitung der Leitstelle zu übersenden.

 

Hier geht’s zur offiziellen Stellenausschreibung.

 

Anzeige