INSA: Union legt nach Türkei-Gipfel in Wählergunst zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Einigung mit der Türkei beim EU-Gipfel können CDU/CSU in der Wählergunst leicht zulegen. Das meldet „Bild“ (Dienstag) unter Berufung au den neuen INSA-Meinungstrend. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die Union demnach auf 33 Prozent.

Das ist ein Punkt mehr als in der Vorwoche. Auch die Grünen verbessern sich um einen Punkt auf elf Prozent. Die FDP kann ihr Ergebnis um einen halben Prozentpunkt auf sieben Prozent verbessern und wäre sicher im nächsten Bundestag. Die Linke (10,5 Prozent) verliert im Vergleich zur Vorwoche einen halben Punkt. Die AfD büßt einen ganzen Punkt auf zwölf Prozent ein. INSA-Chef Hermann Binkert erklärte gegenüber „Bild“, der Türkei-Deal stärke die Union, weil etwas Konkretes beschlossen worden sei. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 18. bis zum 21. März 2016 insgesamt 2.022 Wahlberechtigte befragt.

CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur