INSA: SPD, Linke und AfD legen in Wählergunst zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD, Linke und AfD legen in der Wählergunst zu: Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die „Bild“ (Dienstag) legt die SPD (22,5 Prozent) im Vergleich zur Vorwoche einen halben Punkt zu, die Linke (11,5 Prozent) und die AfD (14,5 Prozent) gewinnen jeweils einen Punkt. CDU/CSU (30 Prozent), Grüne (10,5 Prozent) und FDP (6,5 Prozent) verlieren je einen halben Prozentpunkt. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 4,5 Prozent (- 1,0 Prozent).

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würde die Große Koalition auf 52,5 Prozent kommen. Sowohl Rot-Rot-Grün mit 44,5 Prozent als auch Schwarz-Gelb-Grün mit 47 Prozent würden derzeit eine Mehrheit verfehlen. INSA-Chef Hermann Binkert: „Nach der aktuellen Stimmungslage, könnte es im Herbst 2017 zur GroKo keine Alternative geben.“ Für den INSA-Meinungstrend wurden vom 11. bis zum 14. November 2016 insgesamt 2.037 Bürgerinnen und Bürger befragt.

SPD auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur