INSA: Große Koalition stabilisiert sich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Große Koalition stabilisiert sich in der Wählergunst: Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die „Bild“ (Donnerstag) halten CDU/CSU (30,5 Prozent), SPD (22,5 Prozent) und Linke (11,5 Prozent) ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Die Grünen (11 Prozent) verlieren einen halben Punkt, die AfD (13 Prozent) verliert einen ganzen Punkt. Die FDP (6,5 Prozent) kann einen halben Prozentpunkt zulegen.

Sonstige Parteien kommen zusammen auf 5 Prozent (+ 1 Prozent). Neben einer großen Koalition aus CDU/CSU und SPD, die auf 53 Prozent kommt, erreichen auch eine Bahamas-Koalition (CDU/CSU, FDP und AfD) mit zusammen 50 Prozent und eine Jamaika-Koalition (CDU/CSU, Grüne, FDP) mit zusammen 48 Prozent parlamentarische Mehrheiten. Ein rot-rot-grünes Bündnis kommt zusammen auf 45 Prozent, was für eine eigene Mehrheit im Bundestag nicht ausreicht. INSA-Chef Hermann Binkert: „AfD und FDP im Bundestag machen eine rot-rot-grüne Mehrheit unwahrscheinlich.“ Für den INSA-Meinungstrend wurden vom 28. Oktober bis zum 2. November 2016 insgesamt 2.037 Bürger befragt.

Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur