Innenstaatssekretär Mayer kritisiert Özil und Gündogan

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kritik am Auftritt der Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten kommt nun auch aus dem für Sport zuständigen Bundesinnenministerium. Spieler der Nationalmannschaft hätten „politisch gehandelt und damit sich selbst und unserem Land einen Bärendienst erwiesen“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). „Bei einem deutschen Staatsbürger, der das Trikot der Nationalmannschaft tragen darf, erwarte ich Identifikation und ungeteilte Loyalität mit unserem Land, denn sie haben eine herausausragende Vorbildfunktion.“

Mesut Özil (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mesut Özil (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur