Innenstaatssekretär Krings: Özoguz muss "grundlegend umdenken"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Staatssekretär im Innenministerium, Günther Krings (CDU), hat die Arbeit der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), nach dem Wirbel um ihre Äußerungen zu Razzien grundsätzlich in Frage gestellt: „Die Relativierung ihrer verheerenden Äußerung reicht nicht aus. Die Integrationsbeauftragte muss in ihrem Amtsverständnis sehr grundlegend umdenken“, sagte Krings der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Sie muss endlich ihre Komfortzone verlassen und die Prävention gegen den radikalen Islamismus in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.“

Gerade Integration gelinge nicht ohne klare Aussagen gegen alle radikalen Elementen in unserem Land.

Aydan Özoğuz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Aydan Özoğuz, über dts Nachrichtenagentur