Innenministerium: Rückführungsabkommen mit Spanien geschlossen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung hat die Verhandlungen über ein Rückführungsabkommen mit Spanien abgeschlossen. Das teilte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Mittwoch in Berlin mit. Die Vereinbarung soll demnach am Samstag in Kraft treten.

Flüchtlinge, die bereits in Spanien registriert sind, könnten dann innerhalb einer Frist von 48 Stunden in das Land zurückgeschickt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Wochenende den spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez in Andalusien besuchen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Gespräche sollen aktuelle bilaterale, europapolitische und internationale Themen stehen, teilte die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Ulrike Demmer, am Mittwoch mit. Dem Vernehmen nach wird es dabei auch um die Migrationspolitik gehen.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur