Innenminister verlangt mehr Flüchtlingshilfe von anderen Staaten

Berlin – Innenminister Thomas de Maiziere hat von den europäischen Staaten mehr Hilfe bei der Bewältigung des zunehmenden Flüchtlingsstroms aus Krisenregionen gefordert. Deutschland nehme beispielsweise schon 80 Prozent aller Syrien-Flüchtlinge auf, die es aus der Krisenregion herausgeschafft hätten, sagte de Maiziere im ZDF-Magazin „Berlin direkt“ am Sonntag. „Wir müssen eher andere europäische Länder fragen“, ergänze der Innenminister.

Die Flüchtlingsarbeit müsse im Übrigen vor Ort erfolgen. Deutschland engagiere sich in den Flüchtlingslagern bereits stark, erst in zweiter Linie sei eine Aufnahme in reichen Ländern angesagt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige