Ingstetten – Motorradfahrer verunglückt nach Überholvorgang tödlich

Ingstetten Motorrad-VU

Foto: Zwiebler

Gegen 14.55 Uhr kam es am Nachmittag des Fronleichnamstages, 19.06.2014, auf der Staatsstraße 2019 zwischen Weißenhorn, Lkrs. Neu-Ulm, und Krumbach Lkrs. Günzburg, zu einem schweren Unfall.

Ein von Roggenburg in Richtung Deisenhausen fahrender Motorradfahrer überholte auf der leicht kurvigen Strecke nach dem Roggenburger, Ortsteil Ingstetten, durch den „Unterroggenburger Wald“ zwei Pkw und kam offensichtlich beim Wiedereinscheren nach rechts auf das Bankett. Von dort stürzte er die Böschung hinunter und kam am angrenzenden Waldrand zum Liegen. Das Motorrad flog noch gut dreißig Meter weiter, ehe es im Wald liegen blieb. Erste-Hilfe- und Reanimationsversuche der sofort dazu kommenden Unfallzeugen sowie die Bemühungen des bald darauf eintreffenden Notarztes und Rettungsdienstes blieben erfolglos; der Mann verstarb an der Unfallstelle. Der vorsorglich bereit gestellte Rettungshubschrauber „Christoph 22“ aus Ulm musste unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Zur Klärung der näheren Umstände wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein SUnfallanalytiker hinzugezogen, der die zunächst eingesetzte Polizeistreife aus Weißenhorn bei der Unfallaufnahme unterstützte und die genauen Messungen und Aufzeichnungen übernahm. Die Freiwillige Feuerwehr Ingstetten sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um.

 

Anzeige