Indonesien: Suche nach vermisstem Flugzeug ausgeweitet

Jakarta – Die Suche nach dem vermissten Passagierflugzeug QZ8501 der Air Asia ist am Montag deutlich ausgeweitet worden. Einsatzkräfte aus Malaysia, Singapur, Indonesien und Australien beteiligen sich an der Mission in der Javasee nordöstlich der Inselprovinz Bangka-Belitung. Die indonesischen Behörden gehen mittlerweile davon aus, dass die Maschine abgestürzt ist und auf dem Meeresboden liegt.

Der Kontakt zu der Maschine mit insgesamt 162 Menschen an Bord von Surabaya im Osten der indonesischen Insel Java nach Singapur war nach Angaben von Air Asia am Sonntagmorgen abgebrochen. Dem indonesischen Transportministerium zufolge flog die Maschine zuvor in rund 9.700 Metern Höhe, als der Pilot wegen schlechten Wetters darum gebeten habe, aufsteigen zu dürfen.

Über dts Nachrichtenagentur