Indien: Mindestens 21 Tote bei Zugunglück

Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur

Motihari/Patna – Bei einem Zugunglück im ostindischen Bundesstaat Bihar sind am Montag mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Der Zug sei gegen 16:30 Uhr Ortszeit (13:00 Uhr deutscher Zeit) nahe der nepalesischen Grenze mit einer Autorikscha zusammengestoßen, berichtet die „Times of India“ auf ihrer Internetseite. Das Fahrzeug habe einen Bahnübergang überqueren wollen, als es von dem Zug erfasst wurde.

Augenzeugen zufolge habe ein Verantwortlicher versäumt den Bahnübergang zu schließen, schreibt die Zeitung weiter. Daraufhin hätten rund 5.000 wütende Anwohner den Zug beschädigt, Mitarbeiter der zuständigen Bahnhofsstation verfolgt und den Lokomotivführer mit Steinen beworfen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige