Immobilienwirtschaft fordert mehr Einsatz von Merkel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Immobilienwirtschaft fordert von Angela Merkel mehr Einsatz und einen Wohnungsgipfel im Kanzleramt. Zu „Bild“ (Montag) sagte IVD-Präsident Jürgen Michael Schick: „Wohnen muss Chefsache werden. Wir brauchen eine nationale Strategie, um den Wohnungsmangel zu bekämpfen.“

Um Lösungen zum Bau von ausreichend bezahlbaren Eigentums- und Mietwohnungen zu entwickeln, solle Merkel alle Beteiligten (u.a. Immobilienwirtschaft, Mieterbund und Experten) einladen. Schick hält die Errichtung von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr für erforderlich. Er sagte weiter: „Ein Immobiliengipfel bedeutet die Abkehr von einer reinen Mietenpolitik, wie sie in den vergangenen Jahren praktiziert wurde.“

Baustelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Baustelle, über dts Nachrichtenagentur