Immer mehr Deutsche nutzen öffentliche Verkehrsmittel

Reisende am Bahnhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Reisende am Bahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im ersten Halbjahr 2014 ist die Zahl der Personen, die in Deutschland den Linienverkehr mit Bussen und Bahnen nutzten, gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,5 Prozent gestiegen. Insgesamt nutzten von Januar bis Juni 2014 rund 5,6 Milliarden Fahrgäste öffentliche Verkehrsmittel, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Demnach stieg das Fahrgastaufkommen im Nahverkehr im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 um 0,5 Prozent, während es im Fernverkehr um 0,3 Prozent zurückging.

Die meisten Fahrgäste wurden mit insgesamt 5,5 Milliarden Personen im Nahverkehr befördert. Den Fernverkehr mit Eisenbahnen nutzten dagegen lediglich 62 Millionen Fahrgäste. Der Linienfernverkehr mit Omnibussen wurde von 1,4 Millionen Fahrgästen genutzt. Durchschnittlich wurden im ersten Halbjahr 2014 knapp unter 31 Millionen Fahrten pro Tag zurückgelegt, teilten die Statistiker weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige