Immer mehr Ältere haben einen Job

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Immer mehr Ältere in Deutschland haben einen Job. Der Anteil der Beschäftigten in der Altersgruppe der 60- bis 64-Jährigen stieg im vergangenen Jahr um zwei Prozentpunkte auf 58 Prozent, heißt es im Rentenversicherungsbericht 2018, über dessen Entwurf das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben) berichtet. Im Jahr 2000 hatte der Anteil der Älteren mit Job noch bei 20 Prozent gelegen.

Im vergangenen Jahr arbeiteten laut Bericht 64 Prozent der 60- bis 64-jährigen Männer sowie 53 Prozent der Frauen. 2017 waren Arbeitnehmer den Angaben zufolge im Schnitt mit 64,1 Jahren in Rente gegangen. 2000 hatte das tatsächliche Renteneintrittsalter noch bei 62,3 Jahren gelegen.

Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur