Immenstadt – Suche nach Gleitschirmflieger

16-05-2013 oberallgau oberstdorf bergwacht polizeihubschrauber rettungsaktion hahnenkopf poeppel new-facts-eu20130516 0130

Foto: Pöppel

Am Samstag, 27.06.2015, in den späten Nachmittagsstunden, gingen mehrere Meldungen über einen Gleitschirmabsturz zwischen Steigbachtal und Immenstädter Horn, Lkrs. Oberallgäu, bei der Polizeieinsatzzentrale in Kempten/Allgäu ein.

Die anschließenden Suchaktionen mit Kräften der Bergwacht Immenstadt, der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei und dem Polizeihubschrauber bis kurz vor Mitternacht erbrachte kein Ergebnis.
Am Sonntagvormittag, 28.06.2015, wurde die Suche fortgesetzt. Durch mittlerweile vorliegende genauere Zeugenaussagen konnte das Suchgebiet wesentlich eingeschränkt werden.
Eine nochmalige Absuche durch Bergwacht und Polizei inklusive des Polizeihubschraubers verlief erneut negativ.
Nachdem die Zeugen den schnellen Sinkflug nicht bis zum Ende beobachten konnten, wird nach der intensiven Suche nun davon ausgegangen, dass es doch nicht zu einem Absturz kam. Der Gleitschirmflieger hatte einen roten Schirm und wird gebeten sich bei der Polizei in Immenstadt zu melden. Kosten werden dem Gleitschirmflieger nicht entstehen.