Immenstadt – Streit zwischen einem Paar (20/30) – Zwei Polizeibeamte leicht verletzt

Polizei PolizistinAm späten Dienstagabend, 11.01.2017, eskalierte ein Streit unter zwei Paaren im Alter von 20 bis 30 Jahren in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Immenstadt im Allgäu. Die zunächst verbalen Angriffe gingen in körperliche über. Der Streit gipfelte nach derzeitigem Kenntnisstand, indem ein 29-Jähriger mit einem Messer in Richtung eines 20-Jährigen hantierte. Dieser setzte sich mit einem Pfefferspray zur Wehr und versuchte gleichzeitig ihm das Messer abzunehmen. Hierbei erlitt er leichte Schnittverletzungen an der linken Hand.

Die hinzugezogenen Polizeistreifen konnten die Kontrahenten in der Wohnung stellen und das Pfefferspray sowie zwei Messer sicherstellen. Alle Beteiligten wurden ärztlich ambulant versorgt.

Die weiteren Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Memmingen in Zusammenarbeit mit der Polizei Immenstadt ergaben, dass alle Beteiligten unter Einfluss von berauschenden Mitteln standen. Bei zwei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden geringe Mengen an Marihuana und Amphetaminen aufgefunden.

Bei einer 30-jährigen Beteiligten wurde festgestellt, dass gegen sie ein offener Haftbefehl bestand. Sie wurde festgenommen. Beim anschließenden Transport in eine Justizvollzugsanstalt leistete sie mehrfach Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Dabei wurden durch einen Schlag ins Gesicht sowie einen Fußtritt gegen den Oberschenkel zwei Beamte leicht verletzt.

Der ebenfalls vorläufig festgenommene Messerangreifer wurde nach Ermittlung des Tatablaufs aus dem Haftraum der Polizei Immenstadt entlassen. Grund des Streits dürfte eine vorangegangene Wegnahme von Geld oder Betäubungsmitteln sein.