Immenstadt – Schülerin beinahe ins Auto gezerrt? – die Polizei geht dem Vorfall nach

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt + 02.05.2013 + 13-0818

UPDATE

Einen umfangreichen Polizeieinsatz, auch unter Einbindung eines Polizeihubschraubers, löste am Donnerstag ein neunjähriges Mädchen aus Immenstadt aus, weil es angab, ein unbekannter Mann hätte versucht sie auf dem Weg zur Schule in ein Auto zu ziehen. Aufgrund der durchgeführten intensiven Ermittlungen und Überprüfungen geht die Kriminalpolizei in Kempten davon aus, dass das Mädchen den Vorfall erfunden hat. Hinsichtlich des Motivs kann derzeit nur gemutmaßt werden.

polizeihubschrauber-edelweiss pöppel new-facts-euDonnerstagmorgen, 02.05.2013, zwischen sieben und acht Uhr. Auf dem Schulweg nahe der Königseggschule in Immenstadt/Allgäu hört jemand den Schrei eines Mädchens, ein dunkles Auto, vermutlich ein schwarzer Pick-Up fährt mit hoher Geschwindigkeit davon.

Ein Zeuge berichtete den Vorfall an unseren Partnersender. Aber hat es sich so zugetragen? Die Schule veranlasst Lautsprecherdurchsagen, warnt die Kinder. In sozialen Netzwerken im Internet geben besorgte Eltern und viele weitere die Nachricht weiter. Die Polizei hat sich bislang noch nicht zu dem Vorfall geäußert, prüft jedoch den Vorfall und ermittelt.

Am Donnerstagmittag schwebte über Immenstadt ein Polizeihubschrauber.

 

Anzeige