Immenstadt – Raffinierte Kätzchen lösen Feuerwehreinsatz in Immenstadt aus

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt + 22.08.2012 + 12-2022

Am Mittwoch Vormittag, 22.08.2012, kam es aufgrund einer unklaren Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Immenstadt, Lkrs. Oberallgäu, zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz.

blaulicht-feuerwehr-immenstadtNachdem die Wohnungstüre durch die Feuerwehr geöffnet worden war stellte sich ein kurioser Sachverhalt heraus: Da der Wohnungsinhaber sich derzeit auf Urlaubsreise befindet, erfolgt die tägliche Versorgung der beiden Hauskatzen, so auch am Nachmittag des 22.08.2012, durch einen Nachbarn. Um den Katzen den ungehinderten Zutritt zur Küche, und somit zum Katzenfutterlager, zu verweigern, schloss der Nachbar vor dem Verlassen der Wohnung wie immer die Küchentür. Offensichtlich gelang es den beiden, irgendwann in den frühen Morgenstunden des 22.08.2012, die Küchentür zu öffnen. Im Anschluss sprangen die beiden Stubentiger auf den Küchenherd um an den Inhalt eines dort stehenden Plastikkorbes mit Katzenfutter zu gelangen. Die Überwindung des Höhenunterschiedes – Fussboden Küchenarbeitsplatte – war nur durch einen Sprung „über“ einen Herdschalter möglich. Dessen Position änderte sich dadurch von „0“ auf „3“ und der Korb begann zu verschmoren.


In der Folge „explodierte“ eine im Korb befindliche Dose Katzenfutter, sodass der Inhalt die gesamte Küche stark verschmutzte. Große Schäden blieben, da kein offenes Feuer entstand, glücklicherweise aus. Die Schadenshöhe dürfte sich auf ca. 500,00 Euro belaufen. Nach einer entsprechenden Lüftung der Küche und der Entsorgung des Korbes konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Die beiden Stubentiger blieben unverletzt.


Anzeige