Immenstadt – Polizeistreife sichtet starke Rauchentwicklung – Mottfeuer nicht gesichert und angemeldet

waldbrandgefahr feuerwehr notruf-112 pressefoto new-facts-euAm Dienstag, 04.11.2014, wurde von einer Polizeistreife im Bereich Bühl bei Immenstadt, Lkrs. Oberallgäu, starke Rauchentwicklung festgestellt.

Es konnte geklärt werden, dass es sich um ein landwirtschaftliches Mottfeuer, also um ein Verbrennen pflanzlicher Abfälle aus der Land- und Forstwirtschaft handelte. Abgesehen davon, dass von Seiten der Behörden angeraten wird, solche Feuer aufgrund der z. T. hohen Schadstoffbelastung in die Umwelt zu vermeiden, hatte der Verantwortliche dieses Feuer nicht das vorzuhaltende erforderliche Löschmaterial dabei, war zudem entgegen der Vorschrift allein vor Ort und es wurde nicht entsprechend angemeldet.

Den Verursacher erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Anzeige