Immenstadt – Kradfahrer (28) verstirbt in Klinik nach Sturz

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt + 07.07.2013 + 13-1233

07-07-2013 oberallgau immenstadt missen motorradunfall feuerwehr-immenstadt poeppel new-facts-eu20130707 0005Sonntag, 07.07.2013, kam es in den Mittagstunden zu einem schweren Unfall mit einem alleinbeteiligten Motorradfahrer. Die erlittenen Verletzungen waren derart schwerwiegend, dass der 28-jährige Mann am Montag, 08.07.203, im Klinikum Kempten verstorben ist.

Der 28-jährige Kradfahrer aus dem Raum Kiel befuhr zur Unfallzeit die Staatstraße von Missen in Richtung Immenstadt. Zwischen Zaumberg und Hub verlor er in einem Kurvenbereich die Kontrolle und stürzte. Anschließend rutschte er über die Fahrbahn, schleuderte unter einer Schutzplanke hindurch und kam in einem etwa vier Meter tiefem Tobel zum Liegen. Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 28 Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Kurve zugefahren.


Der Kradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kempten geflogen und fortwährend intensiv behandelt. Die Verletzungen waren jedoch zu schwerwiegend. Der Mann verstarb am Montag.

Hauptbericht

Anzeige