Immenstadt – Klausentreiben ohne Vorkommnisse

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt + 05.12.2012 + 12-2872

klausentreibenDas Klausentreiben am Mittwoch Abend, 05.12.2012, in Immenstadt, Lkrs. Oberallgäu, verlief aus polizeilicher Sicht reibungslos. Etwa 500 Besucher sahen sich das Treiben der 180 Klausen auf dem Marienplatz und den umliegenden Straßen an. Lediglich gegen eine stark alkoholisierte Person musste ein Platzverweis ausgesprochen werden. Auch in den Gemeinden Blaichach, Missen, Rettenberg und Missen wurden keine polizeilich relevanten Vorfälle gemeldet.
Begleitend führte die Immenstädter Polizei, welche von der Bereitschaftspolizei aus Königsbrunn verstärkt wurde, Verkehrskontrollen durch. Hierbei konnte bei einem 56-jährigen Autofahrer ein Alkoholwert von knapp über 0,5 Promille festgestellt werden.

Aus diesem Grund musste er sein Fahrzeug stehen lassen. Ein Bußgeldverfahren wird gegen ihn eingeleitet.

 

Anzeige