Immenstadt – Geburtstagsfete mit Nachwirkungen – Geburtstag mit Raketen und Böllern gefeiert

FeuerwerkEin 48-Jähriger feierte seinen Geburtstag fünf Tage vorab, in dem er Raketen und Böller um Mitternacht abbrannte. Einigen Anwohnern war dies allerdings zu laut, so dass sie sich wegen des Lärms an die Polizei wandten. Das Geburtstagskind, das mit einer Rakete in der Hand von den Polizeibeamten angetroffen wurde, konnte für dieses Feuerwerk keine Erlaubnis vorweisen. Deshalb erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Sprengstoffgesetz und wegen ruhestörendem Lärm. Es war halt nicht Silvester oder Neujahr, wo dies ohne gesonderte Genehmigung zulässig ist.