Immenstadt – Fußgängerin (87) tödlich verletzt

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt | 12.12.2011 | 11-1629

Rettungsdienst-EinsatzstelleAm Montag Abend, 12.12.2011, kam es in Immenstadt zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Eine 87-jährige Frau querte an der Fußgängerampel in der Kemptener Straße die Fahrbahn. Als sie ein Stück weit in der Straße war, wurde sie von einem Pkw erfasst, der in Richtung Stadtmitte fuhr. Die Fußgängerin erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie kurze Zeit später in einem Klinikum verstarb.
Laut Zeugen hatte die Ampel zum Unfallzeitpunkt für die 77-jährige Autofahrerin „Grünlicht“. Offensichtlich hatte die Unfallfahrerin die Fußgängerin bei widrigen Sichtbedingungen durch Dunkelheit und Regen übersehen. Zur genauen Klärung der Umstände wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Weitere Zeugen des Unfalls, die sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, mögen sich bitte unter der Telefon 08323/9610-0 bei der Polizeiinspektion Immenstadt melden.

Anzeige