Immenstadt – 73 Jahre alter Schwimmer wird Tod im kleinen Alpsee aufgefunden

Lkrs. Oberallgäu/Immenstadt | 26.08.2011 | 11-850

Rettungshubschrauber-SeeFreitagabend, 26.08.2011, suchten Einsatzkräfte nach einem 73 Jahre alten Schwimmer aus Stuttgart, welcher seit 14.15 Uhr im „Kleinen Alpsee“ bei Immenstadt vermisst wurde. Der ältere Herr ging gegen 14.15 Uhr ins Wasser und wurde von den Angehörigen nach rund drei Stunden als vermisst gemeldet. Eine vorhergehende Absuche des Ufers durch die Angehörigen verlief zunächst erfolglos.

Nach intensiver Suche im „Kleinen Alpsee“ konnte gegen 19.00 Uhr eine leblose Person von der Wasserwacht unter Wasser geortet und anschließend geborgen werden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des vermissten Schwimmers feststellen. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Bei der Rettungsaktion beteiligten sich neben der Polizei, 14 Mitglieder der Wasserwacht mit drei Booten, eines mit Sonar für Unterwasserortung ausgerüstet, 8 Mitglieder der DLRG mit einem Boot, der Rettungshubschrauber „Christoph 17“, 20 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Immenstadt sowie zwei Sanitäter und ein aus drei Mann bestehendes Kriseninterventionsteam (KIT) zur Betreuung der Angehörigen.

 

 

Anzeige