Immenstadt – 57-Jährige bedroht Ehemann mit Messer

festnahme polizisten

Symbolfoto

Am Mittwoch, 15.10.2014, in den Mittagstunden, wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen Eheleuten gerufen, wobei sich der Ehemann durch seine Frau mit einem Messer bedroht sah.

Vorausgegangen war ein Streit um die Trinkgewohnheiten des Mannes, der in der Küche eskalierte. Nachdem das Messer beim Gerangel zwischen den Eheleuten zerbrochen war, flüchtete der Mann aus der Wohnung zu einem Nachbarn, um von dort den Notruf bei der Polizei abzusetzen. Aufgrund der Mitteilung musste von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen werden. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte die Frau das Messer bereits im Müllcontainer entsorgt. Nach Sicherstellung der Tatwaffe wurde das Ehepaar zur Dienststelle verbracht.

Die umfangreichen Ermittlungen bestätigten dann nicht den Verdacht der versuchten Tötung durch die 57-Jährige, jedoch muss von einer Bedrohung mit einem Messer ausgegangen werden.

Anzeige