Immenstadt – Motorradunfall endet tödlich – 41-Jähriger verliert Kontrolle über seine Maschine

Motorradunfall_Symbolbild_poeppel

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Sonntagmorgen, 29.04.2018, gegen 08:10 Uhr, kam es im Kurvenbereich der St2006 bei Zaumberg, nahe Immenstadt im Allgäu, zu einem Verkehrsunfall durch einen Motorradfahrer.

Der 41-jährige Motorradfahrer aus dem Vorarlberg war mit einer Motorradgruppe unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve ist ihm nach Zeugenaussagen das Hinterrad weggerutscht und der Kradfahrer kam auf das Bankett. Dort stieß er mit einem Verkehrsschild zusammen und das Krad fiel auf ihn. Die Reanimationsversuche mussten erfolglos eingestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Kempten hat zur Klärung von Verantwortlichkeiten einen Gutachter für Unfallanalytik beauftragt. Die Sachbearbeitung liegt bei der Polizeiinspektion Immenstadt.