Illertissen – Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus – sechs Verletzte

 

12-05-2014_neu-ulm_illertissen_zimmerbrand_6-verletzte_feuerwehr_poeppel_new-facts-eu_0019

Foto: Pöppel

Zu einem Wohnungsbrand in Illertissen, Lkrs. Neu-Ulm, kam es am Montag Abend, 12.05.2014, gegen 22.30 Uhr. Die Integrierte Leitstelle Donau-Iller alarmierte die Feuerwehr Illertissen, Notarzt, Einsatzleiter Rettungsdienst und mehrere Rettungsmittel.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits die Flammen aus der Wohnung im Erdgeschoss. Aus dem ersten Stock des Gebäudes musste eine Person über eine Steckleiter gerettet werden. Unter Atemschutz wurden die Löscharbeiten im Innenangriff ausgeführt.

Insgesamt mussten sechs Verletzte behandelt werden, drei mussten zur weiteren Untersuchung ins Klinikum gebracht werden. Während des Einsatzes wurden noch die Unterstützungsgruppe Einsatzleitung Sanitätsdienst alarmiert und der zuständige LNA und ORGL.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Memmingen haben die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe vor Ort übernommen. Eine Person galt zu Beginn des Einsatzes als Vermisst. Eine nähere Absuche der Brandwohnung ergab jedoch, dass der Mann sich nicht im Gebäude befand.

 

Anzeige