Illertissen – Vater will seine Tochter nach Hause bringen – da stellt sich ein 20-Jähriger sich dazwischen

polizisten-38

Symbolfoto

Am Samstag, 06.01.2018, um 18:20 Uhr, kam es in Nähe des Bahnhofs Illertissen, Lkrs. Neu-Ulm, zwischen einem 20-Jährigen und einem 48-jährigen Mann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 48-jährige Mann wollte seine widerwillige 14-jährige Tochter nach Hause bringen. Dazu drückte der Vater seine Tochter in die Bewegungsrichtung des Autos. Unvermittelt stellte sich der 20-Jährige dem Vater in den Weg und bemängelte sein Auftreten. Nach einem Wortgefecht versetzte der 20-Jährige seinem Gegenüber insgesamt drei Faustschläge ins Gesicht. Im Gerangel soll der Vater versucht haben, den 20-Jährigen zu schlagen. Dies konnte durch Zeugen verhindert werden. Gegen beide Beteiligte wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eröffnet.