Illertissen – Unfall mit Zehnjährigen – Kind wird zwischen Hausmauer und Pkw eingeklemmt

08-09-2016_BY_A96-Memmingen_Transporter_Stauende_Feuerwehr_Poeppel_0075

Symbolbild

Mittwochnachmittag, 11.01.2017, parkte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in der Hauptstraße in Illertissen in einer Parklücke ein. Während des Einparkvorgangs heulte der Motor des Pkws auf und das Fahrzeug machte eine Bewegung nach vorne. Dabei erfasste der Pkw einen Zehnjährigen auf dem Gehweg. Der zehnjährige Junge wurde zwischen der Hausmauer und dem Pkw eingeklemmt. Durch den Unfall zog sich der Junge schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst und Notarzt in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Memmingen die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von 6.700 Euro.