Illertissen – Transporter-Fahrer überrollt siebenjähriges Mädchen – leicht verletzt

Lkrs.Neu-Ulm/Illertissen + 28.10.2013 + 13-1895

Ein 42-jährigen Pkw-Fahrer übersah am Montag, 28.10.2013, an einem Fußgängerüberweg ein siebenjähriges Mädchen und überrollte sie mit einem Vorderreifen. Das Mädchen wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Der 42-jährige Vater des Mädchens schlug vor Ort mit der Faust auf den Pkw-Fahrer ein und beschimpfte ihn.

nef illertissen new-facts-euGegen 15.35 Uhr, befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Lieferwagen die Krankenhausstraße in nördlicher Richtung und bog nach rechts in den Unteren Graben ab. Am dortigen Fußgängerüberweg musste er anhalten und ermöglichte einem Buben das Überqueren. Er fuhr dann an und übersah die nachfolgende Schwester, sieben Jahre, die mit ihrem Roller ebenfalls den Überweg benutzte. Er überrollte sie mit dem Vorderreifen. Offensichtlich bemerkte der Fahrer den Zusammenstoß nicht, hielt aber er an, da er ein Kratzgeräusch gehört hatte. In dem Moment – noch bevor er wusste was genau passiert war – ging bei ihm die Beifahrertür auf und ein Mann sprang ins Fahrzeug. Er wurde von ihm beschimpft und er erhielt mehrere Faustschläge ins Gesicht. Es handelte sich um den 42-jährigen Vater des siebenjährigen Mädchens. Das Kind wurden mit dem Rettungswagen in die Uniklinik Ulm.


Nach den ersten medizinischen Erkenntnissen erlitt das Mädchen glücklicherweise lediglich Prellungen. Das Mädchen blieb über Nacht zur Beobachtung in der Klinik.
Es wird nun gegen den Fahrer und den Vater ermittelt.

Anzeige