Illertissen – Fahrzeug übersehen – sechs Verletzte

Lkrs. Neu-Ulm/Illertissen | 21.04.2012 | 12-0883

21-04-2012 verkehrsunfall feuerwehr-illertissen new-facts-eu

Am frühen Samstag Abend, 21.04.2012, ereignete sich in Illertissen auf der St 2018 an der Einmündung mit der Zähringerstraße ein Verkehrsunfall, bei dem alle sechs Fahrzeuginsassen verletzt wurden. Eine 37-jährige Pkw-Fahrerin wollte mit ihrem Pkw, der mit drei weiteren Personen besetzt war, aus dem Stand aus der Zähringerstraße nach links in die St 2018 Richtung Autobahn einbiegen. Hierbei übersah sie aber, dass aus Richtung Osten ein vorfahrtsberechtigter Pkw kam. Dessen 42-jähriger Pkw-Lenker versuchte noch nach links auszuweichen, wurde aber von dem ausfahrenden Pkw erfasst und landete, nachdem er über die Leitplanken geschlittert war, im Graben.

Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ ins Klinikum nach Ulm geflogen, seine Verletzungen stellten sich aber glücklicherweise als nicht so schlimm heraus wie anfänglich angenommen. Seine Beifahrerin wurde ebenfalls nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 25.000 Euro. Die Feuerwehr Illertissen war zur Rettung der Verletzten,  Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsregelung eingesetzt. Notarzt und drei Rettungswagen aus Illertissen, Memmingen und Orsenhausen waren neben dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort.

Anzeige