Illertissen – Einbrüche in Firmen und Wohnungen

Lkrs. Neu-Ulm/Illertissen | 15.12.2011 | 11-1637

einbrecherAuf die Mithilfe der Bevölkerung setzen die Beamten der Kripo Neu-Ulm und der Polizeiinspektion Illertissen nach einer Serie von zum Teil schadensträchtigen Einbrüchen in der vergangenen Nacht. Im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 14.12.2011, 17.00 Uhr, und Mittwochmorgen, 15.12.2011, 9.00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in fünf Firmen in Illertissen und Jedesheim, Lkrs. Neu-Ulm, ein. Ob ein am Donnerstagnachmittag verübter Dämmerungswohnungseinbruch in Illertissen-Tiefenbach in Zusammenhang mit dieser Serie steht, bleibt noch zu prüfen.

In die in Tiefenbach, in der St.-Antonius-Gasse gelegene Wohnung, drangen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 17.00 und 18.50 Uhr ein. Mehrere Zimmer, darunter auch das Schlafzimmer und das Gästezimmer, wurden nach verwertbaren Gegenständen durchwühlt. Entwendet wurden u.a. ein Laptop sowie ein Handy der Marke „Samsung“.

Gleich fünf Firmen wurden dann in der Nacht 14./15.12.2011 von bislang unbekannten Tätern angegangen. Keine Beute machten die Täter in einem Firmenanwesen im Saumweg in Illertissen. Der oder die Einbrecher drangen über ein eingeschlagenes Loch in einem Fenster ins Anwesen ein. Da sich aber im Büro kein Bargeld befand, mussten die Täter wieder unverrichteter Dinge abziehen.

Erheblichen Schaden richteten die Unbekannten dann auf dem Gelände eines Autohauses in der Siemensstraße in Illertissen an. Im Gebäude wurden mehrere Büros sowie die Werkstatt durchwühlt. Aus zwei Tresors wurde Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden liegt im Bereich von mehreren tausend Euro. Beide Tatorte liegen nur wenige hundert Meter auseinander.

Drei weitere Objekte wurden in der gleichen Nacht in Jedesheim angegangen. Auf einem Firmengelände in der dortigen Siemensstraße wurden an vier Fahrzeugen (Kleintransportern) die Seitenscheiben eingeschlagen und die Türen entriegelt. Eingebrochen wurde auch in das Bürogebäude, hier ließen die Täter den Münzbehälter einer Kaffeemaschine mitgehen. Dem Beuteschaden aus der Kaffeemaschine (50 Euro) steht allein in diesem Fall ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro gegenüber.

Ausschließlich auf der Suche nach Bargeld waren die Einbrecher auch auf einem Firmengelände in der Industriestraße sowie „Am Kieswerk“. Hier drangen die Täter in die Büroräume (Industriestraße) bzw. einen Baucontainer (Kieswerk) ein. Die Büros wurden nach Bargeld durchwühlt und durchsucht, jedoch erfolglos.

Die ermittelnden Dienststelle der Kripo Neu-Ulm und der Polizeiinspektion Illertissen bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im relevanten Zeitraum im Bereich der betroffenen Firmen bzw. der Wohnung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat möglicherweise verdächtige Personen auf dem Weg zwischen den Tatorten beobachtet oder wem ist hier ein Fahrzeug, möglicherweise mit einer auswärtigen oder ausländischen Zulassung, aufgefallen? Hinweise an die Kripo Neu-Ulm, Telefon 0731 / 8013-0 oder die Polizei Illertissen, Telefon 07303/9651-0.

Anzeige